Genossenschaften, Bürgerbeteiligung, Selbstverwaltung

Von 11.01.2019 10:00 bis 28.06.2019 16:00

Die Genossenschaftsbewegung wird durch drei demokratische Prinzipien geprägt:
Solidarität - Selbstverwaltung - Selbstbestimmung.
Genossenschaftsgründungen waren und sind Organisationen zur Stärkung der ökonomisch Schwachen durch gegenseitige Hilfe und Verantwortung füreinander.
Dieses demokratische Instrument verbindet die Stärkung ökonomisch Schwacher mit einer Unternehmensgründung und mit Beschäftigungsimpulsen.
Dies versuchen mehrere Bewohnerinitiativen in Arbeitersiedlungen des Ruhrgebietes, deren Wohnsicherheit durch Immobilienspekulation bedroht ist.
Es sind aus dieser Veranstaltungsreihe Genossenschaftsgründungen im Jahr 2006 erfolgt, die miteinander kooperieren.

In dieser Projektphase geht es um mehrere Aufgaben:

  1. Den Ausbau einer fachlichen und politischen Unterstützung gegen drohende spekulative Verkäufe von Wohnungen und die Sicherung von Mietwohnungen
  2. Den Aufbau einer demokratischen genossenschaftlichen Selbstverwaltung
  3. Die Erstellung eines Gründungsgutachtens
  4. Den wirtschaftlichen Übergang der Wohnungen in das Eigentum der Genossenschaft
  5. Den Aufbau einer Wohnungsverwaltung unter Einschluss der Selbstverwaltung.

In dieser Veranstaltungsreihe wir das unternehmerische Modell einer Genossenschaftsgründung gemeinsam mit den betroffenen Bewohnerinnen / Bewohnern weiter entwickelt.

Termin/e:
Freitags, wöchentlich von 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Von 11.01.2019 ab 10:00 bis 28.06.2019 bis 16:00
keine Veranstaltung: 19.04.2019 
 
Referentin/Referent: 
Peter Pötter
 
Kosten: keine

Forum Demokratie Düsseldorf

Himmelgeister Straße 107
40225 Düsseldorf

02 11 / 34 93 09

post(at)forum-demokratie-duesseldorf.de
Forum Demokratie Düsseldorf

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

und Termine nach Vereinbarung