Förderung sozial- emotionaler Kompetenzen im Schulalltag - Bildungsurlaub

Von 24.08.2019 10:00 bis 13.09.2019 17:00
052 - 2019

Ausgangslage:

Längst sind sich Expertinnen und Experten einig, dass sozial- emotionale Kompetenzen Schlüsselqualifikationen nicht nur für den offenen Unterricht sind. Eine Schule, die es schafft, Soziales Lernen fest im Schulprogramm zu etablieren hat gute Chancen, dass Schülerinnen und Schüler ein hohes Maß an sozialen Kompetenzen, Eigenverantwortlichkeit und Selbstwirksamkeit erlernen können. Das wirkt sich langfristig nicht nur positiv auf die Lern- und Schulatmosphäre aus, sondern legt eine wesentliche Basis für die heutige Lebens- und Berufswelt.

Leider bleibt diese Erkenntnis, neben den vielschichtigen anderen Aspekten schulischer Aufgaben, oft nur eine Erkenntnis. Es fehlt an Zeit, strukturellen Ressourcen und nicht zuletzt auch an der Methodenkompetenz zielorientierter Arbeitseinheiten zu einzelnen Bausteinen des Sozialen Lernens.

Ziel der Fortbildung:

Ziel dieser Kompaktwoche ist es, pädagogische Fachkräfte zu qualifizieren und Möglichkeiten zu erarbeiten, Soziales Lernen fest im Stundenplan oder im Schulalltag zu implementieren. Es geht darum, dass sich die Fachkräfte innerhalb der Blockwoche ein authentisches Methodenrepertoire aneignen, um langfristig angelegte Projekte zum Sozialen Lernen an ihrer Schule umzusetzen.

 

Inhalte:

  • Grundlagen zum Sozialen Lernen und der Förderung sozialer Kompetenzen
  • Zielgruppenspezifisches Methodenrepertoire zu den Themen:
    • Kennenlernen
    • Wahrnehmung und Gefühle
    • Kommunikation
    • Kooperation
    • Eskalation
    • Konstruktive Konfliktbearbeitung/-lösung
  • Theoretische Inputs zu den einzelnen Themenbereichen
  • Aspekte begleitender Elternarbeit
  • Ideen zur Umsetzung entwickeln für das eigene System entwickeln
  • Umgang mit Störungen und auffälligen Kindern und Jugendlichen

Arbeitsformen:

Die Fortbildung sehr praktisch orientiert. Es geht um die Vermittlung, die Erarbeitung und das Erleben von zielorientieren Übungen zu unterschiedlichen Bausteinen des Sozialen Lernens, die sofort im Schulalltag eingesetzt werden können.

Gruppenarbeiten mit Übungssequenzen und kollegialen Feedbackprozesse sind Schwerpunkte innerhalb der Blockwoche. Wissenschaftliches und theoretisches Hintergrundwissen wird in kurzen Inputphasen eingefügt um den kontinuierlichen Bezug zwischen Theorie und Praxis herzustellen.

Zielgruppe:

  • Lehrerinnen und Lehrer der Primarstufe/ Sek I Klassen 5-7
  • Schulsozialerbeiterinnen und Schulsozialarbeiter
  • Pädagogische Fachkräfte an Schulen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in offenen Ganztagsschulen
  • Freie Trainerinnen und Trainer

Kosten:

  • 375,-€ Seminargebühren
  • 395,- € Übernachtungskosten incl. Volllverpflegung

Termine:

Auftaktveranstaltung               Samstag, 24.08.2019 im Forum Demokratie Düsseldorf

                                            10.00 – 17.00 Uhr

 

Blockwoche                            Montag, 09.09.2019, 10.00 Uhr bis

                                            Freitag, 13.09.2019, 17.00 Uhr

Veranstaltungsort:                                                   
Haus Düsse, Bad Sassendorf

Die Ausbildung findet bei einer Mindestteilnehmer/-innenzahl von 10 Personen statt. Die max. Teilnehmer/-innenzahl liegt bei 18 TN.

Ausbildungsverantwortliche:
Heike Vogelsang, Jahrgang 1970
Sozialpädagogin, Schulsozialpädagogin mit dem Schwerpunkt: Soziales Lernen, Deeskalations- und Lehrtrainerin der Gewalt Akademie Villigst, Anleiterin für Kampfesspiele® in der gewaltpräventiven Arbeit, Coach, Schemapädagogin ®
Weitere Infos: www.vogelsang-training.de

Förderungen
Für diese Weiterbildung ist es möglich, eine Förderung über einen Bildungsscheck (vom Land NRW) oder die Bildungsprämie zu beantragen. Nähere Infos: www.bildungsscheck.nrw.de

Arbeitnehmerweiterbildung
Diese Maßnahme ist als Arbeitnehmerweiterbildung anerkannt. Arbeitnehmer in NRW haben die Möglichkeit 5 Tage Bildungsurlaub pro Kalenderjahr zu beantragen. 

Forum Demokratie Düsseldorf

Himmelgeister Straße 107
40225 Düsseldorf

02 11 / 34 93 09

post(at)forum-demokratie-duesseldorf.de
Forum Demokratie Düsseldorf

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

und Termine nach Vereinbarung