Ausbildung Deeskalationstrainer/in (GAV) Düsseldorf 2019

Von 25.03.2019 09:00 bis 15.12.2019 16:00

Ort: Forum Demokratie Düsseldorf

Nr.: 051-2019


Das Forum Demokratie Düsseldorf bietet in Kooperation mit der Gewalt Akademie Villigst auch 2019 wieder eine berufsbegleitende Ausbildung zu Deeskalationstrainer/innen Gewalt und Rassismus in einer regionalen Ausbildungsgruppe Düsseldorf an.

Besonderheiten:

10 Ausbildungstage im Frühjahr und in den Herbstferien finden als Bildungsurlaub jeweils von Montag - Freitag im Forum Demokratie in Düsseldorf statt.

Angebote und Themen:

Die Ausbildung umfasst Ausbildungs-, Übungs- und Trainingsphasen mit mindestens

Zielgruppe/ Teilnahmevorraussetzungen:

Termine
Fr, 11. Januar 2019: Dinner für TrainerInnen der Gewaltakademie Villigst (Akademie Villigst, Schwerte): Infoveranstaltung
Mo, 25. Februar 2019: Infoabend in Düsseldorf: Kennenlernen der Gruppe und der Trainer, Verteilung von Aufgaben für die 1. Kompaktwoche
Mo, 25. - Fr, 29. März 2019: Lehrtraining I & ABG- Treffen 1 - 3 
Sa, 11. - So, 12. Mai 2019: Fremdtraining I (Rassismus & deutscher Rechtsextremismus)
Sa, 06. - So, 07. Juli 2019: Fremdtraining II (Traumapädagogik & Selbstbehauptung)
Sa, 07. - So, 08. September 2019: Lehrtraining II (Intervention)
Mo., 21. - Fr. 25. Oktober 2019: Ausbildungsgruppentreffen 4-8
Sa, 14. - So, 15. Dezember 2019 Ausbildungsgruppentreffen 9 & 10 

Lehrtrainer/in:
Sabine Kruse, Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, Deeskalations- und Lehrtrainerin GAV, Mediatorin, hypno-systemischer Coach, Bildungsreferentin FDD
Moderatorinnen & Moderatoren:
Jan Krückeberg, Deeskalationstrainer (GAV)
Referenten:
Heike Vogelsang, Diplom - Sozialpädagogin, Deeskalations- und Lehrtrainerin GAV
Simone Kascholke, Diplom - Pädagogin, Deeskalations- und Lehrtrainerin GAV
Sascha Schmittutz, Deeskalations- und Lehrtrainer GAV

Kosten
Der Teilnahmebeitrag beträgt 800,- €.
Nachweislich Arbeitssuchende, Studierende und gering Verdienende zahlen 600 €. Darin enthalten sind die Kosten für die Ausbildungsgruppentreffen, 2 Lehr- und 2 Fremdtrainings, Seminarunterlagen, Beratung durch Moderator/innen der Gewalt Akademie, Zertifizierungskosten und Seminarverpflegung (Getränke, Obst und Gebäck) bei den Ausbildungsgruppentreffen.

Förderungen
Für diese Weiterbildung ist es möglich, eine Förderung über einen Bildungsscheck (vom Land NRW) oder die Bildungsprämie zu beantragen. Nähere Infos: www.bildungsscheck.nrw.de

Arbeitnehmerweiterbildung
Diese Maßnahme ist als Arbeitnehmerweiterbildung anerkannt. Arbeitnehmer in NRW haben die Möglichkeit 5 Tage Bildungsurlaub pro Kalenderjahr zu beantragen. Mit Zustimmung des Arbeitgebers können auch Tage auf das Folgejahr übertragen werden. So können Sie für diese Weiterbildung also insgesamt 10 Tage Bildungsurlaub beantragen.